Sport Austria - Interessenvertretung und Serviceorganisation des organisierten Sports in Österreich.

Pilot Projects, Preparatory Actions

Mit Pilotprojekten und Vorbereitenden Maßnahmen werden außerhalb der Erasmus+ Förderschiene relativ kurzfristig und unbürokratisch Projekte direkt von der Europäischen Kommission gefördert, um zu testen, ob zukünftig Maßnahmen im jeweiligen Bereich erforderlich sind bzw. um künftige EU-Politiken, -Vorschriften und -Programme vorzubereiten. Damit können Maßnahmen unterstützt werden, für die es nicht möglich ist durch bereits bestehende Förderschienen eine direkte Finanzierung zu erhalten. Bei diesen Projekten sind – im Gegensatz zu den Erasmus+ geförderten Projekten – zumeist keine Projektpartner erforderlich.

Im Gegensatz zu den Erasmus+ Sport-Projekten sind bei den Preparatory Actions Aktivitäten auf nationaler Ebene förderfähig, da hier keine Partner benötigt werden. Der Antragsteller muss seinen Sitz in einem der EU-Mitgliedstaaten haben und die Aktivitäten müssen auch in den EU-Mitgliedsstaaten stattfinden.

 

Pilot Project – Sport for People and Planet – a new approach on sustainability through sport in Europe

Ziel eingereichter Projekte soll es sein, die Kraft des Sports für nachhaltige Veränderungen aufzuzeigen und dieses dafür zu nützen, um Bewusstsein für sozialen Zusammenhalt und Umweltschutz in der Gesellschaft zu schärfen, sowie nachhaltiges Verhalten anzuregen. 

Dauer: zwischen 12 und 18 Monaten

Förderbeträge: maximal € 400.000 (maximale Kofinanzierung von 80% der anrechenbaren Kosten)

Deadline: 12. Oktober 2022

Einreichkriterien

ACHTUNG! Aufgrund des begrenzten Budgets wird grundsätzlich nur eine sehr begrenzte Anzahl von Projekten für die Finanzierung ausgewählt (voraussichtlich min. 4 Projekte).
ACHTUNG! Anders als bei den Erasmus+ Sport Projekten werden hier NICHT Pauschalsummen, sondern TATSÄCHLICHE Kosten budgetiert/beantragt/abgerechnet

Weitere Informationen/Links: Funding & tenders (europa.eu)

 

Preparatory Action - Grassroots sport programmes and infrastructure innovation

Ziel dieser Aktion ist es, innovative Lösungen zu konzipieren und zu testen, um Sportangebot und -nachfrage aufeinander abzustimmen und ein Sportinnovationsökosystem bereitzustellen, damit der breiten Öffentlichkeit neue Arten des Sporttreibens angeboten werden können.

Dauer: zwischen 12 und 18 Monaten

Förderbeträge: maximal € 400.000 (maximale Kofinanzierung von 80% der anrechenbaren Kosten)

Deadline: 12. Oktober 2022

Einreichkriterien

Weitere Informationen/Links: Funding & tenders (europa.eu)

ACHTUNG! Aufgrund des begrenzten Budgets wird grundsätzlich nur eine sehr begrenzte Anzahl von Projekten für die Finanzierung ausgewählt (voraussichtlich min. 5 Projekte).
ACHTUNG! Anders als bei den Erasmus+ Sport Projekten werden hier NICHT Pauschalsummen, sondern TATSÄCHLICHE Kosten budgetiert/beantragt/abgerechnet