Sport Austria - Interessenvertretung und Serviceorganisation des organisierten Sports in Österreich.

Nico Wiener - Bogensport

Big in the USA

„Big Man“. So wird Nico Wiener in den USA genannt. Mit 1,94 Metern ist der Burgenländer einer der größten Bogenschützen. Er ist auch einer der Größten. Denn 2021 konnte Wiener den WM-Titel im Compound gewinnen.

„Ich bin gar nicht so groß, aber ich habe relativ lange Arme“, grinst der 25-Jährige. „Es hat Vor- und Nachteile. Ich kann sehr schwere Pfeile schießen, aber am Ende des Tages ist die Körpergröße nicht entscheidend. Es geht darum, wie du schießt und wie oft in Folge du gut schießt.“

Der Burgenländer Wiener kam erst mit 12 Jahren zum Bogensport, sein Vater Wolfgang ist ebenfalls aktiv. Im Compoundbogen zählt Nico zu den Besten seines Fachs. Der Compoundbogen ist eine moderne Ausführung des Bogens und wurde in den 1960ern erfunden. Das auffälligste Merkmal sind kleine nockenähnliche exzentrische „Kurvenscheiben“ bzw. Rollen an den Bogenenden, die Cams genannt werden.

Das bisherige Karriere-Highlight folgte 2021, als der Schreibersdorfer in den USA den WM-Titel gewinnen konnte. „Das war mit Sicherheit der größte Erfolg meiner Karriere, ein Traum wurde damals war“, erinnert sich Wiener. Mit dem WM-Titel qualifizierte er sich auch für The World Games.

Dass diese ebenfalls in den USA stattfinden, kann nur ein gutes Omen sein: „Ich freue mich auf die World Games, es wird sicher ein Highlight. Ich versuche bei jedem Wettkampf, mein Bestes zu geben, mich zu konzentrieren und Spaß zu haben. Das ist alles was zählt. Wenn man Spaß hat und gut schießt, kommt der Erfolg von alleine.“