Sport Austria - Interessenvertretung und Serviceorganisation des organisierten Sports in Österreich.

Anna Sturm - Tanzsport

"Mehr Schrauben, mehr Salti, komplexere Kombinationen"

Schon seit Kindestagen schwingen Anna Sturm und Matthias Feichtinger das Tanzbein. „Wir waren beide ungefähr acht Jahre alt“, erinnert sich das Duo. Seit 2013 machen die beiden gemeinsame Sache.

Zunächst bei den Junioren, seit 2017 in der höchsten Klasse, der Main Class Free Style. In der Rock’n‘Roll Akrobatik sind sie in Österreich die Nummer eins, konnte bereits mehrmals den Meistertitel gewinnen. Jetzt wollen Sturm und Feichtinger auch auf internationaler Bühne aufzeigen, bei den World Games in Birmingham.

„Wir haben lange auf eine Teilnahme hingearbeitet, für uns gibt es kaum etwas Größeres. Nachdem nur das beste Paar jeder qualifizierten Nation teilnehmen darf, ist das Feld kleiner als bei gewöhnlichen World Cups, dafür die Leistungen komprimierter. Unser Ziel ist ein Finaleinzug. Top fünf wäre ein Traum, dafür müssen wir aber noch hart arbeiten“, so Sturm.

Vier bis fünf Mal die Woche wird für je zwei Stunden in Traun trainiert und an den verschiedensten Elementen gefeilt. Feichtinger: „Der Schlüssel liegt sicher in der Kontinuität des Trainings trotz Covid, Studium, Vollzeitarbeit, Familie, Freunden und unseren jeweiligen Beziehungen.“

Für die World Games hat das Duo aus Oberösterreich auch neue Elemente einstudiert. Stillstand ist in der Akrobatik Rückschritt. „Konkret heißt das: Mehr Schrauben, mehr Salti, komplexere Kombinationen, schnellere ein und Ausgänge in die Akrobatikelemente.“

Was die beiden an ihrem Sport fasziniert? „Die Akrobatik sowie das Gefühl auf der Bühne vor ZuseherInnen zu stehen sind beide großartig. Ich denke nur wenige Sportarten kombinieren 4m Luftstand, Landungen Kopfüber und Tanzen in einem. Und ein Pluspunkt: Auf Parties sind die Akrobatikelemente natürlich immer ein Highlight.“