Sport Austria - Interessenvertretung und Serviceorganisation des organisierten Sports in Österreich.

Hödl hat ihren Medaillen-Kampf fix

Dieser Fight war nichts für schwache Nerven! Muay-Thai-Kämpferin Rebecca Hödl (-51 kg) machte es gegen Freshta Sherzad aus Afghanistan spannend, musste bis zum Schlussgong um den Einzug ins Halbfinale zittern.

Aber nach drei Runden gab es die erleichternde Durchsage des Ringsprechers: „Winner in the red corner, from Austria: Rebecca Hodl!“

Das Scoreboard zeigte, wie knapp es war: 10:9, 10:9, 9:10 für die Österreicherin. Gesamtscore: 29:28!

Alles ist möglich

„Ein Anfang ist gemacht, jetzt bin ich wirklich bei den World Games angekommen. Nun heißt es: Akkus wieder aufladen, fokussiert bleiben und im Halbfinale das zeigen, was ich mir in den letzten Monaten erarbeitet habe“, so die 34-Jährige, die extra für den Saison-, ja vielleicht sogar Karriere-Höhepunkt im Vorfeld ihre Technik etwas adaptiert hat.

Gegnerin um den Finaleinzug ist die Slowakin Monika Chochlikova, die bereits im Kickboxen einen Einsatz hatte.

Der Halbfinal-Kampf steigt am Samstag um 21:45 Uhr MESZ, Sport Pass Austria (www.sportpassaustria.at) überträgt live. Sollte Hödl auch Chochlikova schlagen, kämpft sie am Sonntag im dritten Kampf um Gold, bei einer Niederlage geht es in den Bronze-Kampf.

Knie blockiert Kopf

Für Nina Scheucher (-60 kg), die zweite Muay-Thai-Kämpferin im Team Austria, endete ihre World Games-Premiere mit Tränen und einem dicken Eisbeutel am noch dicker bandagierten Knie.

Die Steirerin hatte sich in der Vorbereitung am Knie verletzt, biss aber für ihren großen Traum von einer Medaille bei den Olympischen Spielen der nicht-olympischen Sportarten die Zähne zusammen.

Im Kampf gegen die US-Amerikanerin Charlsey Maner wurde die Verletzung wieder aktiv, was sich bei Kicks, vor allem aber mental auswirkte. „Ich konnte nicht mehr durchziehen, war im Kopf blockiert“, musste sich Scheucher mit 27:30 geschlagen geben. Die Erstversorgung fand gleich hinter den Kulissen statt, die genaue Untersuchung wird die 35-Jährige erst in Österreich durchführen lassen.