Sport Austria - Interessenvertretung und Serviceorganisation des organisierten Sports in Österreich.

Bundespräsident verabschiedet Team Austria

Am 23.6. fand in der Hofburg die traditionelle Vereidigung und Verabschiedung des Team Austria für die World Games in Birmingham, Alabama (7. bis 17. Juli 2022) statt. Bundespräsident Alexander Van der Bellen empfing im Beisein von Vizekanzler und Sportminister Werner Kogler die 120-köpfige rot-weiß-rote Delegation in der geheimen Ratsstube am Heldenplatz.

„Herzlich Willkommen in unseren bescheidenen Amtsräumen. Schön, dass sie gekommen sind, um sich anständig von unserer Gardemusik zu verabschieden“, hatte das sichtlich gut gelaunte Staatsoberhaupt schon bei der Begrüßung die Lacher auf seiner Seite, um dann staatstragend zu werden. „Sportliche Wettkämpfe gibt es seit der Antike, viele Sportarten wurden olympisch, aber viele sind es auch oder noch nicht. Und die World Games sind ein imposantes Event, die alles in sich vereinen, was Sportveranstaltungen ausmacht: die Vielfalt, das Verbindende, die Toleranz und dass man gemeinsam Grenzen überwindet.“ Der Wunsch des Bundespräsidenten: „Kommen sie gesund zurück, und wenn sie die eine oder andere Medaille mitbringen, freuen wir uns natürlich auch. Aber was sie leisten können, haben sie bereits mit der Qualifikation für diese 11. World Games bewiesen.“

Auch Sportminister Werner Kogler eröffnete humoristisch: „In gewisser Weise sind wir ja schon Profis im Angeloben“, um gleich nachzuschicken: „Wir hatten jetzt innerhalb eines Jahres sechs Großereignisse, die, und das lässt uns auch für die World Games hoffen, allesamt sehr erfolgreich ausgegangen sind. Wir sind stolz, dass sie unser Land in Amerika vertreten, auch im Angesicht der jüngsten Debatten um die Sportförderung. Sie sind die Bestätigung, dass es richtig und wichtig ist, die Vielfalt des Sports zu fördern und damit auch Sportarten, die nicht immer im Zentrum stehen“, unterstützt das Sportministerium das Team Austria bei Beschickung, Betreuung vor Ort und bei der Sichtbarmachung. „Birmingham wird ein einmaliges Erlebnis – genießen sie es und nehmen sie so viele Eindrücke wie möglich mit“, so Kogler.

Für Sport Austria-Präsident Hans Niessl war die Verabschiedung und Vereidigung in der Hofburg der perfekte Schlusspunkt des ersten Zusammentreffens vom Team Austria. „Dass uns der Bundespräsident hier empfängt, zeigt, welchen Stellenwert der Sport hat. Diese Wertschätzung soll für sie alle Motivation sein, genau wie die Qualifikation, denn nicht jeder schafft es so weit. Ich bin überzeugt, dass wieder die eine oder andere Medaille dabei sein wird – und wir werden alles dafür tun, damit möglichst viele Menschen in Österreich mitfiebern können.“

Der World Games-Eid wurde von Karateka Alisa Buchinger stellvertretend für alle Athlet:innen, Trainer:innen und Betreuer:innen verlesen. Die Salzburgerin wird am 7. Juli das Team Austria bei der Eröffnungsfeier im Protective Life Stadium als Fahnenträgerin anführen. Österreich ist in Birmingham in 14 Sportarten vertreten, darunter Klettern, Orientierungslauf, Flag Football oder Bogensport.