Sport Austria ist die Interessenvertretung und Serviceorganisation des organisierten Sports in Österreich.

Tag des Sports

500.000 Menschen feierten den Tag des Sports 2019 im Wiener Prater

Der 19. Tag des Sports brachte am Samstag mehr als 500.000 Menschen im Wiener Prater in Bewegung. Die hunderttausendfache Sportbegeisterung war so spürbar, wie die Herbstsonne, die für optimale äußere Bedingungen beim größten Open-Air-Sportfestival Österreichs sorgte.

Hunderte Welt- und Europameister auf der Bühne oder in der Hall of Fame und mehr als eine halbe Million bewegungshungrige Menschen auf mehr als 150 Mitmach-Stationen organisiert und betreut von den 122 Sportverbänden und Sportorganisationen verwandelten das Festival-Arial vor dem Ernst-Happel-Stadion zum größten Sportplatz Europas.

„Es ist begeisternd zu sehen, wie viele Menschen sich heute vom Tag des Sports in Bewegung haben bringen lassen. Die verbindende Wirkung von Sport war überall zu spüren. Ich danke allen Verbänden, der Österreichischen Bundes-Sportorganisation, der Österreichischen Sporthilfe und dem Organisationsteam für dieses bewegende Sportfestival“, sagte Sportminister Eduard Müller, der neben den beiden Sport Austria-Vizepräsidenten Leo Windtner und Michael Eschlböck die Ehrungen vornahm.

Polizei, Zoll und Bundesheer ehren ihre Sportlerinnen und Sportler des Jahres
Die Polizei Sport Awards 2019 gingen an Skispringerin Daniela Iraschko-Stolz und den Nordischen Kombinierer Franz-Josef Rehrl, die Preise überreichte Innenminister Wolfgang Peschorn. Zollsportlerin des Jahres ist Ski-Jungstar Katharina Liensberger, Zollsportler des Jahres der Nordische Kombinations-Routinier Lukas Klapfer. Die Ehrung nahm Finanzminister Eduard Müller vor.

Beim Military Sports Award überreichten die Auszeichnungen in insgesamt sechs Kategorien Oberst Christian Krammer, Generalmajor Alexander Platzer und General Robert Brieger. Zur Heeressportlerin des Jahres 2019 gekürt wurde Eisschnelllauf-Weltmeisterin Korporal Vanessa Herzog, ihr männliches Pendant ist Kletter-Weltmeister Zugsführer Jakob Schubert.

Beim Tag des Sports-Gewinnspiel wurde Olympiatraum wahr
Carina Edlinger, Bronze-Medaillengewinnerin bei Paralympics im Langlauf, spielte bei der abschließenden Verlosung das Glücksengerl auf der Hauptbühne. Der Hauptpreis im Wert von 15.000 Euro war eine Reise für zwei Personen zu den Olympischen Spielen 2020 in Tokio, inklusive Unterbringung in einem Top-Hotel und exklusivem Zutritt zum Austria House. Weiters wurden ein E-Mountainbike von KTM, zwei exklusive Marcel Hirscher Racing Packages präsentiert von Raiffeisen, zwei 500 Euro-Gutscheine von ERIMA und viele weitere wertvolle Sachpreise unter den fleißigen Tag des Sports-Besucherinnen und Besuchern verlost, die mindestens fünf Mitmach-Stationen absolvieren mussten.

Kletter-Weltmeisterin Jessica Pilz brachten es auf der Bühne stellvertretend für ihre Sportkolleginnen und Kollegen auf den Punkt: „Es ist auch für mich als Spitzensportlerin unglaublich motivierend, wenn man sieht, wie viele Menschen hier in den Prater gekommen sind, um uns zu treffen und wie viel Spaß ihnen das Klettern und all die anderen Sportangeboten machen.“