Sport Austria - Interessenvertretung und Serviceorganisation des organisierten Sports in Österreich.

Ukraine-Krise: gemeinsam helfen

Der Österreichische Sport hält zusammen: Helfen wir gemeinsam!

Solidarität, Gemeinschaft und Zusammengehörigkeit sind Kerntugenden der Vereine und des organisierten Sports in Österreich. Der moderne Sport ist auch ein Symbol des Friedens und grenzenübergreifenden Respekts. Umso mehr sind die aktuellen kriegerischen Handlungen, die an längst vergangene Zeiten Europas erinnern, schärfstens zu verurteilen und in keinster Weise mit den Werten des Sports kompatibel. Umso wichtiger ist es nun aber auch zusammenzustehen und gemeinsam zu helfen! Nutzen wir die Breite des Sports in Österreich und spenden wir für die Ukraine: nachbarinnot.orf.at/nachbarinnot/2022-hilfe-ukraine100.html

Angebote des Österreichischen Integrationsfonds für vertriebene Ukrainier:innen finden Sie hier

Пропозиції від Австрійського інтеграційного фонду для переміщених осіб. Тут можна знайти українців

Sportbonus: Vereinsmitgliedschaft für Flüchtlinge

Das Bundesministerium für Kunst, Kultur, Öffentlicher Dienst und Sport weitet den mit neun Millionen Euro dotierten "Sportbonus" auf geflüchtete Menschen aus der Ukraine aus und übernimmt für alle, die bis zum 15. September 2022 Mitglied in einem Sportverein werden, die Mitgliedsgebühr bis 120 Euro. Voraussetzung dafür ist das Vorweisen des im Zuge der Registrierung erhaltenen Vertriebenenausweises (Blauen Karte). "Sport ist bekanntermaßen ein Integrationsmotor und fungiert auch in diesen schwierigen Zeiten als Anker für die Menschen!", so Sport Austria-Präsident Hans Niessl.

Alle Infos zum Sportbonus finden Sie hier


ÖIF unterstützt Engagement für Ukrainer:innen mit bis zu 2.500 Euro

Zahlreiche ehrenamtlich Engagierte und Vereine haben in den vergangenen Wochen bereits Initiative ergriffen und unterstützen Menschen aus der Ukraine. Um Engagierte in rasch, einfach und unbürokratisch fördern zu können, stellt der Österreichische Integrationsfonds (ÖIF) gemeinsam mit dem Bundeskanzleramt (BKA) eine neue Fördermöglichkeit zur Verfügung. Damit können zukünftige ehrenamtliche Initiativen in ihrer Arbeit für Ukrainer:innen unterstützt werden. Bis zu 2.500 Euro stehen dafür pro Initiative zur Verfügung.


Buddy-Programm für junge Ukrainer:innen

Das Buddy-Programm unterstützt junge Vertriebene dabei, in Österreich anzukommen. Dafür sollen engagierte Menschen aus Österreich mit jungen Vertriebenen in einer Buddy-Partnerschaft zusammengebracht werden. Buddies können die Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit Vereinen in der Umgebung in Kontakt bringen und unter anderem über gemeinsames Sporteln junge Menschen aus der Ukraine unterstützen.

Förderung für Unterstützung von ukrainischen Spitzensportler:innen

Viele österreichische Fachverbände haben nach Kriegsbeginn in der Ukraine Hilfsmaßnahmen für vertriebene Leistungs- und Spitzensportler:innen angeboten. Das BMKÖS unterstützt die Bundes-Sportfachverbände durch ein eigenes Förderprogramm. Dieses Förderprogramm wird über die Bundes-Sport GmbH (BSG) abgewickelt.

Grundsätzlich förderbar sind:

1. Unterkünfte, sofern die Kosten der Unterkunft den dem/der Begünstigten zustehenden Mietzuschuss übersteigen und eine Einzelfallprüfung ergibt, dass die Unterbringung für die Ausübung des Sportes unbedingt notwendig ist oder ein Mietvertrag/Prekariumsvertrag aus rechtlichen Gründen nicht abgeschlossen werden kann;

2. Sportbekleidung und -ausstattung, sofern diese nicht durch Sachspenden oder von dem/der Antragsberechtigten zur Verfügung gestellt werden kann;

3. zusätzlich benötigte Trainer:innen, um den verbundenen Mehraufwand bewältigen zu können und sofern diese Aufwendungen nicht aufgrund einer Mitgliedschaft im Verein gedeckt sind;

4. Kosten der Nutzung von Trainingsstätten, sofern diese Aufwendungen nicht aufgrund einer Mitgliedschaft im Verein gedeckt sind;

5. Teilnahme an Trainingslagern, sofern diese Aufwendungen nicht aufgrund einer Mitgliedschaft im Verein gedeckt sind;

6. spezielles Betreuungspersonal, sofern dieses benötigt wird (Dolmetscher, evtl. psychologische Betreuung);

7. Anreise zu Wettkämpfen, sofern eine durch die Grundversorgung gedeckte öffentliche Anreise nicht möglich bzw. zumutbar ist.

Voraussetzung für die Förderung ist, dass die Kosten von der BSG als notwendig und förderbar anerkannt werden und nicht anderweitig abgedeckt werden konnten. Es besteht kein Rechtsanspruch auf eine Förderung.

Antragsberechtigte können ihren Bedarf an Förderungen für den Leistungszeitraum 1.11.2022-30.6.2023 bei der BSG vom 1.-30.4.2022 über das Online Fördermanagementsystem einbringen.

Detailinformationen dazu finden Sie auf der Website des BMKÖS.

Sportangebote in Österreich / спортивні пропозиції в Австрії

Hier können Sie nach Vereinen, Sportarten und Regionen der Breitensportverbände ASKÖ, ASVÖ und SPORTUNION sowie Fit Sport Austria suchen:

https://www.askoe.at/de/verband-vereine/askoe-vereine

https://vereinssuche.asvo.at/content/

https://sportunion.at/sport-angebote/

https://www.fitsportaustria.at/main.asp?VID=1&kat1=108&kat2=715&scsqs=1

Zusätzliche Informationen und Angbote:

Verschiedene Förderprogramme der SPORTUNION: https://sportunion.at/sportverbindet/

First Serve Refugees, das Racketlon Flüchtlingsprojekt: https://www.racketlon.at/first-serve-refugees/

Menschen mit Behinderung aus der Ukraine können an allen Sportwochen des ÖBSV kostenlos teilnehmen: https://obsv.at/aktuelles/artikel/hilfe-in-zeiten-des-krieges/